Unsere Region. Dein Fussball. Die Zukunft.
Jugendförderverein Neuseenland

C1-Junioren Landesliga


Trainingszeiten 12.04. bis 16.04.2021
Dienstag, 18:30-20:00 Uhr (ELS Kunstrasenplatz)
Mittwoch, 18:00-19:30 Uhr (ELS Kunstrasenplatz)
Freitag, 18:00-19:30 Uhr (ELS Feld 3)

Trainerteam C1


Tommy Stawitzki

Position Chef-Trainer
Handy 0174 2101260
E-Mail t.stawitzki@jfv-neuseenland.de


Paul Schaller

Position Co-Trainer
Handy 0160 92116413
E-Mail p.schaller@jfv-neuseenland.de

Pflichtspiele

Spieltag

Tag

Datum

Uhrzeit

Paarung

Ergebnis

1

Mi

02.09.2020

18:00 Uhr

RasenBallsport Leipzig II vs. JFV Neuseenland

3:1

2

So

06.09.2020

11:00 Uhr

FC Oberlausitz Neugersdorf vs. JV Neuseenland

1:2

3

So

13.09.2020

11:00 Uhr

JFV Neuseenland vs. SG Dynamo Dresden

1:1

4

Fr

18.12.2020

18:30 Uhr

JFV Neuseenland vs. JFV Elster-Röder


Pokal

So

04.10.2020

14:00 Uhr

1. FC Lokomotive Leipzig II vs. JFV Neuseenland

0:3

5

So

11.10.2020

10:30 Uhr

BSG Stahl Riesa vs. JFV Neuseenland

2:1

6

So

18.10.2020

11:00 Uhr

JFV Neuseenland vs. SSV Markranstädt

7:0

Pokal

So

01.11.2020

10:30 Uhr

FC Erzgebirge Aue 2 vs. JFV Neuseenland

1:0

7

So

08.11.2020

10:30 Uhr

FSV Zwickau vs. JFV Neuseenland


8

So

15.11.2020

11:00 Uhr

JFV Neuseenland vs. VFC Plauen


9

So

22.11.2020

11:00 Uhr

Chemnitzer FC II vs. JFV Neuseenland


10

So

29.11.2020

11:00 Uhr

JFV Neuseenland vs. SC Borea Dresden


11

So

06.12.2020

12:00 Uhr

VfB Auerbach vs. JFV Neuseenland


12

So

13.12.2020

11:00 Uhr

JFV Neuseenland vs. FC Erzgebirge Aue II


13

So

21.02.2021

10:30 Uhr

SG Rotation Leipzig vs. JFV Neuseenland


14

So

28.02.2021

10:30 Uhr

JFV Neuseenland vs. VfB Fortuna Chemnitz


15

So

07.03.2021

10:30 Uhr

SG Desden Striesen vs. JFV Neuseenland


16

Sa

14.03.2021

10:30 Uhr

FSV Budissa Bautzen vs. JFV Neuseenland


17

So

21.03.2021

11:00 Uhr

JFV Neuseenland vs. SG Olympia 1896 Leipzig



Testspiele & Leistungsvergleiche

Tag

Datum

Uhrzeit

Paarung

Ergebnis

Sa

11.07.2020

11:00 Uhr

SG Olympia 1896 Leipzig vs. JFV Neuseenland

2:3

Sa

18.07.2020

11:00 Uhr

SpG Lößnitz/Affalter vs. JFV Neuseenland

0:6

So

16.08.2020

12:00 Uhr

L.vergleich mit FC Magdeburg U14 & Erzgebirge Aue U14

2:2, 3:1

Mi

19.08.2020

18:00 Uhr

L.vergleich mit Hallescher FC  & SC Göttingen 05 U14

1:4, 1:8

Sa

23.08.2020

10:30 Uhr

ZFC Meuselwitz vs. JFV Neuseenland

2:4

Do

27.08.2020

18:30 Uhr

JFV Neuseenland vs. 1. FC Lokomotive Leipzig U15

1:5

Sa

29.08.2020

11:00 Uhr

FC Erzgebirge Aue U14 vs. JFV Neuseenland

4:2

So

20.09.2020

11:00 Uhr

Leistungsvergleich mit C2-Jugend & FC Eilenburg


Mo

12.10.2020

18:30 Uhr

L.vergleich mit RB Leipzig U13 & TSG Wieseck U13



Hallenturniere

Tag

Datum

Turnierzeit

Turnierort

Platzierung

So

27.12.2020

14:00-18:00 Uhr

W&H Cup des JFC Gera

Abgesagt

 

Spiel- & Turnierberichte


Zurück zur Übersicht

19.10.2020

JFV Neuseenland vs. SSV Markranstädt 7:0 (3:0)

Kader:
Julien, Bruno, Franz, Tobias, Jordi, Arthur, Bela, Damian, Karl, Arda, Nelson

Wechselspieler: Gustav, Leon, Felix T, Neo

Tore:
Arda 1:0 (7.), Arda 2:0 (9.), Arda 3:0 (19.), Arda 4:0 (36.), Bela 5:0 (39.), Bela 6:0 (42.), Neo 7:0 (56.)

Spielbericht:
„Nichts verleitet so stark zum Aufgeben wie der Erfolg“, Aldous Huxley. Jenes Zitat soll keinesfalls die, im vergangenen Spiel gezeigte, Leistung, negativ attribuieren, allerdings kann uns damit gelingen eine Relation herzustellen, welche sicherstellt, dass weiterhin wertvolle Schlussfolgerungen aus jedem Erlebnis gezogen werden.
Am Sonntag den 18. Oktober 2020 gastierte bei uns die U15 des SSV Markranstädt. Pünktlich 11 Uhr pfiff Schiedsrichter, Maximilian Beyer, das Spiel auf dem Groitzscher Kunstrasen an, welcher genutzt werden musste, um einen erneuten Spielausfall in Folge der wetterbedingten Umstände, zu umgehen. Mit der ersten Aktion entwickelten wir eine absolut sichtbare Dominanz. Uns gelangen immer wieder längere Ballbesitzphasen, wobei wir häufig sowohl durch vertikale Pässe als auch horizontale Verlagerungen, Räume im wenig kompakten Verteidigungsblock des Gegners bespielten. Die erste Chance des Spiels ergab sich aus einer Spieleröffnung heraus. Jordi spielte einen Steckpass Richtung Arda, welcher den Ball direkt in den Lauf mitnahm und allein auf das gegnerische Tor zulief. Sein Abschluss mit dem Außenrist verfehlte um Haaresbreite sein Ziel. Kurz darauf folgte die nächste Chance, als Franz nach einer Seitenverlagerung in unserem Angriffsdrittel, aus ca. 15 m zum Abschluss kommen konnte, jedoch knapp scheiterte. Die nächste ansehnliche Aktion ließ nicht lange auf sich warten. Bereits in der 7. Spielminute spielte Tobias ein präzisen Ball in die linken Außenzone, wo Bela bereits in den Rücken der Abwehr durchbrechen konnte, den Ball vor das gegnerische Tor flankte und Arda aus kürzester Distanz zur Führung einnetzte. Lediglich zwei Zeigerumdrehungen später ereignete sich ein ähnlicher Ablauf. Erneut konnte Bela im linken Halbraum in Szene gesetzt werden, womit die gegnerische Abwehr überspielt war und Arda nach einem sauberen Querpass von Nelson lediglich noch zum 2:0 einschieben brauchte. Die Führung ging bis dahin absolut in Ordnung, denn Markranstädt hatte Mühe unser hohes Pressing zu überspielen beziehungsweise dem Spieltempo zu folgen. Beispielhaft hierfür ist auch die 19. Spielminute, als Tobias einen gegnerischen langen Ball solide verteidigte, ein vertikaler Ball auf Karl folgte, welche wiederum vertikal auf Arda spielte und somit der erste Hattrick der Saison folgte. Neben der Tatsache, dass wir den Gegner sehr solide verteidigten ist anerkennend festzuhalten, dass wir immer wieder in Räume zwischen den gegnerischen Ebenen finden konnten, weshalb neben den Toren auch weitere Torchancen entstanden. Beispielsweise als Tobias in der 26. Spielminute einen Distanzschuss knapp über das gegnerische Tor setzte.
Vollkommen verdient, eher ein bis zwei Tore zu niedrig gingen wir mit einer 3:0 Führung in die Pause.
Das dargestellte Spielgeschehen sollte auch nach dem Seitenwechsel dessen Charakter behalten. Bereits eine Minute nach Wiederanpfiff bestätigten wir die gute Präsentation mit einem Ballgewinn im Zentrum, welcher Gustav gelang, dieser Arda in Szene setzen konnte, worauf, mittlerweile wenig überraschend, das 4:0 folgen sollte. Lediglich drei Minuten darauf konnte Nelson nach einem Einwurf auf der rechten Seite, in den Strafraum vordringen und Bela anspielen, welcher, unbedrängt, zum 5:0 traf. Kurz darauf traf Bela per Foulelfmeter und macht somit das halbe Dutzend und seinen Doppelpack perfekt. Weiterhin vermochten wir ansehnliche Pressingmuster zu spielen, um immer wieder Ballbesitzphasen zu generieren, welche teils äußerst ansehnlich genutzt wurden, jedoch konnten wir die Führung nicht weiter ausbauen. Beispielsweise als Neo in der 49. Spielminute, fast unbedrängt aus ca. 16 m scheiterte. Erfolgreicher war unser Gastspieler aus der U14, welcher ebenso wie Felix eine sehr solide Leistung zeigte, als Bela in der 56. Spielminute über die rechte Seite erneut in den Strafraum vordringen konnte, Neo im Rückraum bediente und somit auf 7:0 gestellt war. Nicht ohne Erwähnung soll bleiben, dass unsere Gäste, welche über die gesamte Zeit fair und positiv blieben, in der 63. Spielminute, beziehungsweise eine Minute vor dem regulären Ende, jeweils deren einzige Ecke oder Torschuss vermerken konnten.
Das Spiel, welches über die gesamte Zeit klar dominiert wurde, endete, auch in der Höhe völlig verdient, mit 7:0, wodurch der erste Heimsieg dieser Saison gefeiert werden konnte.

Fazit:
Zusammenfassend ist festzuhalten, dass wir eine äußerst attraktive Leistung bieten konnten. Wir haben heute sehr viel Wert auf das Spiel mit Ball gelegt und wollten Markranstädt keine Luft zum Atmen lassen. Zwar waren einige Aktion mit Hektik verbunden, jedoch ist es uns insgesamt über weite Strecken gut gelungen Ball und Gegner laufen zu lassen und Spiel weit vor unserem eigenen Tor stattfinden zu lassen. Dennoch werden wir dieses Spiel sachlich einordnen und weiterhin die erlernten Aspekte festigen. Nun haben wir zwei Wochen Zeit uns auf die nächste Pokalrunde vorzubereiten und wollen da an die hier gezeigte Leistung anknüpfen.



Zurück zur Übersicht