Unsere Region. Dein Fussball. Die Zukunft.
Jugendförderverein Neuseenland

C1-Junioren Landesliga


Trainingszeiten 12.04. bis 16.04.2021
Dienstag, 18:30-20:00 Uhr (ELS Kunstrasenplatz)
Mittwoch, 18:00-19:30 Uhr (ELS Kunstrasenplatz)
Freitag, 18:00-19:30 Uhr (ELS Feld 3)

Trainerteam C1


Tommy Stawitzki

Position Chef-Trainer
Handy 0174 2101260
E-Mail t.stawitzki@jfv-neuseenland.de


Paul Schaller

Position Co-Trainer
Handy 0160 92116413
E-Mail p.schaller@jfv-neuseenland.de

Pflichtspiele

Spieltag

Tag

Datum

Uhrzeit

Paarung

Ergebnis

1

Mi

02.09.2020

18:00 Uhr

RasenBallsport Leipzig II vs. JFV Neuseenland

3:1

2

So

06.09.2020

11:00 Uhr

FC Oberlausitz Neugersdorf vs. JV Neuseenland

1:2

3

So

13.09.2020

11:00 Uhr

JFV Neuseenland vs. SG Dynamo Dresden

1:1

4

Fr

18.12.2020

18:30 Uhr

JFV Neuseenland vs. JFV Elster-Röder


Pokal

So

04.10.2020

14:00 Uhr

1. FC Lokomotive Leipzig II vs. JFV Neuseenland

0:3

5

So

11.10.2020

10:30 Uhr

BSG Stahl Riesa vs. JFV Neuseenland

2:1

6

So

18.10.2020

11:00 Uhr

JFV Neuseenland vs. SSV Markranstädt

7:0

Pokal

So

01.11.2020

10:30 Uhr

FC Erzgebirge Aue 2 vs. JFV Neuseenland

1:0

7

So

08.11.2020

10:30 Uhr

FSV Zwickau vs. JFV Neuseenland


8

So

15.11.2020

11:00 Uhr

JFV Neuseenland vs. VFC Plauen


9

So

22.11.2020

11:00 Uhr

Chemnitzer FC II vs. JFV Neuseenland


10

So

29.11.2020

11:00 Uhr

JFV Neuseenland vs. SC Borea Dresden


11

So

06.12.2020

12:00 Uhr

VfB Auerbach vs. JFV Neuseenland


12

So

13.12.2020

11:00 Uhr

JFV Neuseenland vs. FC Erzgebirge Aue II


13

So

21.02.2021

10:30 Uhr

SG Rotation Leipzig vs. JFV Neuseenland


14

So

28.02.2021

10:30 Uhr

JFV Neuseenland vs. VfB Fortuna Chemnitz


15

So

07.03.2021

10:30 Uhr

SG Desden Striesen vs. JFV Neuseenland


16

Sa

14.03.2021

10:30 Uhr

FSV Budissa Bautzen vs. JFV Neuseenland


17

So

21.03.2021

11:00 Uhr

JFV Neuseenland vs. SG Olympia 1896 Leipzig



Testspiele & Leistungsvergleiche

Tag

Datum

Uhrzeit

Paarung

Ergebnis

Sa

11.07.2020

11:00 Uhr

SG Olympia 1896 Leipzig vs. JFV Neuseenland

2:3

Sa

18.07.2020

11:00 Uhr

SpG Lößnitz/Affalter vs. JFV Neuseenland

0:6

So

16.08.2020

12:00 Uhr

L.vergleich mit FC Magdeburg U14 & Erzgebirge Aue U14

2:2, 3:1

Mi

19.08.2020

18:00 Uhr

L.vergleich mit Hallescher FC  & SC Göttingen 05 U14

1:4, 1:8

Sa

23.08.2020

10:30 Uhr

ZFC Meuselwitz vs. JFV Neuseenland

2:4

Do

27.08.2020

18:30 Uhr

JFV Neuseenland vs. 1. FC Lokomotive Leipzig U15

1:5

Sa

29.08.2020

11:00 Uhr

FC Erzgebirge Aue U14 vs. JFV Neuseenland

4:2

So

20.09.2020

11:00 Uhr

Leistungsvergleich mit C2-Jugend & FC Eilenburg


Mo

12.10.2020

18:30 Uhr

L.vergleich mit RB Leipzig U13 & TSG Wieseck U13



Hallenturniere

Tag

Datum

Turnierzeit

Turnierort

Platzierung

So

27.12.2020

14:00-18:00 Uhr

W&H Cup des JFC Gera

Abgesagt

 

Spiel- & Turnierberichte


Zurück zur Übersicht

21.09.2020

FC Eilenburg U15 - JFV Neuseenland U15/U14

Kader:
Willi, Julien, Bruno, Franz, Colin, Tobias, Hannes, Arthur, Rafael, Damian, Ilias,
Wechselspieler:
Gustav, Karl, Xaver, Nelson, Leon, Bela


Valentin, Niklas, Samuel, Marius, Leon-Kristian, Konrad, Benjamin, Kalle, Felix, Tillmann, Luca, Luca E. Giacomo, Laurin, Tantan


Tore:
Eilenburg 1:0 (32.), Tillmann 1:1 (49.), Eilenburg 2:1 (68.)


Spielbericht

„Erfahrung ist nicht das, was einem zustößt. Erfahrung ist das, was man aus dem macht, was einem zustößt“, Aldous Huxley.

Wie für die U15 und U14 des Jugendfödervereins gemalt, lag der 20. September 2020. Den eigentlich spielfreien Sonntag nutzten wir für einen gemeinsamen Tag von C1 und C2, welcher ein Frühstück im „Café Südkampfbahn“ sowie einen Leistungsvergleich in Eilenburg implizierte, bei dem neben unseren beiden Mannschaften, die C1 des FC Eilenburg antrat.

Der Spielplan sah vor, dass sowohl die U15 als auch die U14 jeweils eine Halbzeit gegen den Landesklassisten bestritten, woraufhin sich die U15 und die U14 in einem weiteren Spiel duellieren durften.

Zu Beginn des Spiels neutralisierten sich beide Mannschaften, wobei die „Muldestädter“ leichte Feldvorteile vorweisen konnten. Unsererseits war bemerkbar, dass einige Spieler, welche Verletzungs- beziehungsweise Krankheitsphasen hinter sich hatten, etwas Zeit brauchten wieder vollumfänglich im Spielgeschehen integriert zu sein. Nichtsdestotrotz entwickelte sich ein ansehnliches, temporeiches Testspiel, wobei insbesondere die Nordsachsen mit vielen langen Bällen operierten, welche vom Torhüter teils punktgenau hinter unser Abwehrkette geschlagen wurden. Demzufolge konnten die Eilenburger unsere Abwehrkette oftmals mit Herausforderungen konfrontieren, wurden dabei allerdings nicht unbedingt zwingend. Zumeist gelang uns eine mehr oder minder konstruktive Verteidigung. Unsere Spieler versuchten sich teils darin, flache Eröffnungen zu spielen. Zu selten gelang uns allerdings ein Überspielen des relativ hohen Pressings der Gastgeber. Insofern wir in das gefährliche Drittel der Heimmannschaft vorstoßen konnten, spielten wir zumeist mit zu vielen Kontakten und ließen die notwendige Klarheit in unseren Aktionen vermissen. Nichtsdestotrotz blieb das Spiel gegen den Ligafavoriten der Landesklasse, nicht zuletzt durch uns, relativ attraktiv. Mit einigen Wechseln unsererseits, welche in der Mitte der 1. Halbzeit getätigt wurden, gelang uns, dass Spielgeschehen überwiegend in unsere Geschicke zu lenken. Durch die Gegebenheit, dass der Gegner zunehmend flach eröffnete, ermöglichte uns vermehrt erfolgreich zu pressen und aus Ballgewinnen gefährlich zu werden. Beispielhaft hierfür ist die 27. Spielminute, in welcher Arda den Ball noch in der linken Außenspur erobert, einen präzisen Diagonalball spielte und somit die enge Situation auflöste, sodass Karl eine Ecke herausholen konnte. Jene trat Damian gefährlich vor das Tor der Eilenburger, doch Nelson verpasste die Führung knapp. Zudem gelangen uns auch vereinzelt eigene, konstruktive Eröffnungen. Vier Minuten vor dem Halbzeitpfiff, öffnete Bela einen tiefen Ball in seinen Fuß, welchen unser Innenverteidiger, Arthur hervorragend spielte und Arda hinter der gegnerischen Kette freigespielt werden konnte. Glücklicherweise, für die engagierten Gastgeber, landete der Ball im Fangnetz. Weiterhin überzeugten die Eilenburger durch eine klare Spielweise und teils sehr ansehnliche Individualaktionen. Belohnt wurde dies in der 32. Spielminute, als Arthur einen Einwurf unterlief und Tobias lediglich noch zur Ecke für den Gegner klären konnten. Diese wurde gut getreten und solide eingeköpft. Kurz vor dem Halbzeitpfiff konnten Arda nochmals in Szene gesetzt werden. Nach einer temporeichen Verlagerung über die Innenverteidiger Tobias und Arthur, löste er zwei 1 gegen 1 Duelle bravourös doch scheiterte sowohl er, als auch Leon im Nachschuss am Torpfosten. Somit gingen die Eilenburger mit einer Führung in die Halbzeit.

In der 2. Halbzeit lief unsere U14 auf, welche vor dem ersten Pflichtspielwochenende weiterhin erste Erfahrungen auf dem Großfeld sammeln sollte.
Das Spiel verflachte in Folge der Umstellungen etwas und Torraumszenen wurden eher Mangelware. Positiv für uns ist allerdings, dass dies insbesondere daran lag, dass unsere Jungs immer bessere Abläufe gegen den Ball finden und Eilenburg zumeist lediglich mit langen Bällen in das gefährliche Drittel kam, wobei auch hier oftmals solide verteidigt wurde. In den eigenen Eröffnungen fehlte uns oftmals der Mut flache Lösungen zu suchen, weshalb viele lange Bälle resultierten. Trotzdem gelangen aus engen Spielsituationen immer wieder ansehnliche Lösungen, oftmals konnten wir schnell Tiefe schaffen und somit die insgesamt doch überlegenen Gastgeber beschäftigen. Vermeintlich etwas überraschend konnte Tillmann in der 49. Spielminute den Ausgleichstreffer erzielen. Dem ging ein Ballgewinn im Mittelfeld hervor, woraufhin Felix, den in die Tiefe startenden Tillmann exakt bediente und er für das erste zählbare Erfolgserlebnis unsererseits sorgte. Daraufhin wurden die Jungs aus Eilenburg wieder zunehmend überlegener und konnten immer wieder gefährlich, aber nicht unbedingt zwingend vor unser Tor kommen. Kurz vor Abpfiff des Spiels gelang, nach einem langen Ball, die Hereingabe kurz hinter den Strafstoßpunkt, von wo der Treffer zum 2:1 erzielt wurde. Dies bedeutete zugleich den Schlusspunkt der Partie.



Fazit

Schlussendlich können wir für beide Mannschaften weitere Erkenntnisse ziehen, welche zukünftig sicherlich hilfreich sein werden. Während wir als U15 spezifischer auf die eigene Spieleröffnung eingehen werden, wird die U14 weiterhin grundlegende Aspekte, insbesondere gegen den Ball, stabilisieren.
Dabei war der Test in Eilenburg zudem eine sinnvolle Möglichkeit im Spielzeit zu sammeln und weitere Erfahrungen zu generieren.



Zurück zur Übersicht